* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Was es bei mir so Neues gibt

Hallo! Ich hoffe, ihr habt Weihnachten gut überstanden? Ja? Dann ist es ja gut. Ich schreibe euch heute aus purer Langeweile, doch es gibt einige Sachen, die sich seit meinem Letzten Posting getan haben. Wie ich bereits angekündigt habe, habe ich mich bei den Regisseuren bedankt und ihnen abgesagt. Sie haben versucht mich zu überreden trotzdem mitzumachen, doch diese Überredungsversuche haben mir gezeigt, wie verzweifelt sie auf der Suche nach Schaustellerinnen sind. Wäre dies so gut, müssten sie nicht erst Frauen überreden mitzumachen. Sie würden alleine kommen und freiwillig mitspielen, nehme ich an.

Wie ich weitermache

Ich mache normal mit meinem Escort Service weiter wie immer. Mit diesem habe ich ein gutes Einkommen von welchem ich mir monatlich immer etwas zur Seite lege um für schwere Zeiten zu sparen. Ich kann mir meine Arbeit frei einteilen und mit den Männern schlafen von denen ich denke, es sind die Richtigen. So nimmt auch weiterhin alles seinen geregelten Lauf und alle sind zufrieden. Ans Filmgeschäft denken werde ich nicht mehr, es sei denn, eine ernsthafte Anfrage kommt. Weil ich mich in diesen Kreisen aber nicht bewege, nehme ich an, dass die Chancen mehr als schlecht sind, dass es je dazu kommen wird.

Meine geschäftlichen Überlegungen

Irgendwann werde ich zu alt sein für den Escort Service sowie für Chicadelivery und dann werde ich neue Ideen brauchen. Bis dahin wäre es nicht schlecht etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Ich habe mir überlegt ein kleines Cafe zu eröffnen, das gerade so viel Gewinn macht, dass es für mich zum Leben reicht aber auch für meine Angestellten. Viele Escort Mädchen denken nicht so weit aber eines Tages wird sie ihre Unachtsamkeit einholen und auf den Boden der Tatsachen zurückholen. So weit will ich es natürlich nicht kommen lassen.
28.12.12 18:44


Werbung


Die Fortschritte im Filmgeschäft

Wie ich euch ja schon das letzte Mal geschrieben habe, bin ich in Kontakt mit einem Regisseur gekommen, der mir angeboten hat mich beruflich weiterzubilden. Nach reichlicher Überlegung bin ich zum Schluss gekommen, dass ich mir das vielleicht für die Zukunft aufhebe, obwohl er gesagt hat, dass es nie gut ist zu lange zu warten. Ich bin mir deswegen ziemlich unsicher und werde es am Ende wohl gleiten lassen. Für mich ergeben sich zahlreiche Nachteile, die zu meiner öffentlichen Stigmatisierung führen würden und das würde ich, glaube ich, nicht verkraften. Deshalb bleibe ich meinem Escort Service vorerst treu. Die Stigmatisierung Ich arbeite, wie ihr alle ja wisst, momentan als Escort Girl und habe schon hiermit Probleme es geheim zu halten. Ich will einfach nicht, dass die Öffentlichkeit weiß, womit ich zu tun habe, weil es einfach mein ganz privates Ding ist, das ich durchziehe. Zwar würde ich im Pornogeschäft viel mehr verdienen, doch ist Geld nicht alles im Leben und man muss auch darauf achten, dass man sich bei dem, was man tut, vollkommen gut fühlt und alleine der Gedanke, dass mich jeder stigmatisieren würde, verursacht schon negative Stimmung und für mich ist es ganz klar, dass ich das eigentlich nicht möchte. Ich war schon immer mit weniger zufrieden Die meisten Menschen sind nie zufrieden, wenn es um Geld oder materielle Dinge geht. Ich bin da anders. Ich mag es, wenn ich nicht jeden Cent zweimal umdrehen muss, aber es reicht mir, wenn ich mir ein normales Leben leisten kann, wie jeder andere auch. Ich brauche das große Geld aus der Filmindustrie nicht um glücklicher zu werden als ich es ohnehin schon bin. Recht bald, denke ich mal, werde ich dem netten Herren eine dankende Absage schicken. Diese Entscheidung werde ich auch nicht bereuen.
21.12.12 23:52


Schmuddelfilmgeschäft?

Als Escort Girl verkehrt man regelmäßig mit den unterschiedlichsten Menschen und das ist auch gut so. Letztens habe ich über eine Escort Agentur nämlich einen Regisseur kennen gelernt, der Schmuddelfilme dreht. Der war von meinem Busen wirklich begeistert und fragte mich, ob ich vielleicht Interesse habe gefilmt zu werden. Er versprach mir, dass alles mit rechten Dingen zugeht und schickte mir Links von seinen Filmen, die ich mir anschauen sollte. Sie waren wirklich gut und ich bin begeistert und überrascht, dass ich so eine Gelegenheit bekomme. Trotzdem weiß ich nicht so recht, ob ich das auch wirklich machen möchte. Die Vorteile vom Gefilmtwerden Das Drehen von Filmen bietet eigentlich viele Vorteile. Zum einen ist da natürlich die Bezahlung, die regelmäßig und insbesondere üppig ist. Durch das Filmen knüpfe ich auch andere Kontakte, die mich beruflich weiterbringen können. Er hat mir erzählt, dass ich mit meinem extravaganten Busen im Business viel erreichen könnte. Alles, was in den Filmen vorkommt, sagt mir auch komplett zu. Es ist nichts Perverses dabei. Der Hauptkonzentrationspunkt dieser Filme liegt bei Frauen mit großen Brüsten und es läuft so gut, dass jährlich bereits einige Filme der selben Reihe aufgenommen wurden. Es wäre eine längerfristige geschäftliche Bindung. Die Nachteile Natürlich hat das Ganze auch seine entscheidenden Nachteile. Zum einen müsste ich meine Identität preis geben und jeder, der Pornos schaut, würde erkennen, dass ich eine Schaustellerin bin. Das gefällt mir nicht so wirklich, weil ich es eher mag, dass von meinen sexuellen Abenteuern niemand Bescheid weiß, weil ich das eher für mich mache. Durch den erhöhten Bekanntheitsgrad wäre ich für bis an mein Lebensende als Darstellerin abgestempelt und ich weiß nicht, ob es so gut ist, wenn ich ein normales Leben anfangen will. Ich werde mir das alles noch einmal genau überlegen und weise entscheiden. Ich halte euch auf dem Laufenden!
20.12.12 00:05


Großer Busen = großes Kino

Heute möchte ich euch mal ein wenig über mich erzählen. Wie ihr ja schon wisst, schmückt mich ein enorm großer Busen. Diesen habe ich sehr gerne. Der Grund ist, dass Männer – und zwar fast alle Männer – auf große Busen stehen. Auch wenn einige sagen, er wäre zu groß, sehe ich doch, wie sie alle drauf starren und insgeheim hoffen ihn mal so richtig durchkneten zu dürfen. Ich weiß genau, dass die meisten Männer sich vorstellen Sex mit mir zu haben, weil sie auch mal sehen wollen, wie es mit so großen Titten ist. Ich kann nur sagen, dass alle Männer begeistert sind. Was sie mit meinem Busen anstellen Egal, wer kommt, knetet natürlich meinen Busen. Dagegen habe ich absolut nichts, da der Busen gleichzeitig auch mein Kapital ist. Viele wollen auch nur Sex mit meinem Busen haben. Dabei verspüren sie wohl eine ordentliche Portion Geilheit, weil ich an der Menge des Sperma erkennen kann, wie sehr sie das erregt. Auch sehr beliebt ist das Fotografieren meines Busens und Aktfotos mit ihm. Die Fotos gebe ich ihnen gratis, sofern mein Gesicht darauf nicht zu erkennen ist. So können sie später auch zu Hause noch Spaß mit mir haben. Brustvergrößerung – das ist nun die Frage Ich habe schon einen enormen Busen und die meisten würden sagen, dass es keine Steigerung gibt. Ich habe bisher auch nicht mit dem Gedanken gespielt ihn zu vergrößern, doch „plagt“ mich diese Idee in letzter Zeit doch stark. Ich will ihn noch größer haben, so dass er wirklich alle Blicke auf sich zieht und ich noch öfter gebucht werde. Der einzige Zweifel, den ich habe ist, dass die Operation auch wirklich glatt verläuft. Wenn nicht, dann habe ich ein ernsthaftes Problem und ich kann meine Karriere vergessen. Vielleicht wollt ihr eure Meinung in den Kommentaren kund tun?
13.11.12 13:38


Willkommen beim Busenwunder

Ich bin ein echtes Busenwunder. Mit einer Körbchengröße von 85 D zähle ich zu den Mädels mit „ordentlich Holz vor den Hüttn“ obwohl ich von der Körperstatur von 1,70 m und 55 kg eher zu den schlankeren Frauen gehöre. Für viele Mädels ist solch ein großer Busen eine enorme Belastung, was ich aber nicht bestätigen kann. Ich habe meinen Busen gerne und präsentiere ihn wo auch immer ich kann. Die Blicke der Männer faszinieren mich immer wieder und ich mag es, wenn sie mir sabbernd hinterherschauen und sich wünschen diesen Busen liebkosen zu können. Was Viele nicht wissen, sie dürfen auch, aber nur, wenn ich sie zur Kasse bitten kann. Zur Kasse bitten? Ja, zur Kasse bitten! Meinen Busen hege und pflege ich ja auch nicht ohne Grund. Wer ihn haben möchte, kann dafür bezahlen und darf sich damit austoben. Wenn der Preis stimmt, geht auch noch viel mehr. Bei mir bekommen die Männer fast alles, was sie sich wünschen, weil ich beim Thema Sex nur sehr kleine Grenzen habe, an die die Männer selbst schwer herankommen und sie strapazieren. Diesen Service biete ich an, weil ich gebucht werden möchte, da ich eine professionelle Escort Dame für jede Gelegenheit bin. Anders als die anderen Männer und Menschen im Allgemeinen haben viele sexuelle Fantasien, die sie ausleben möchten, dies aber mit dem Partner nicht geht. Und da stehe ich bereit. Ich verhalte mich auf keinen Fall wie eine übliche Escort Dame, die sich sogar weigert einen Mann zu küssen. Ich bin fast für alles zu haben, weil ich es ebenfalls mag neue Sachen kennen zu lernen und meine Sexualität frei auszuleben. Egal ob Dreier oder Gruppensex, egal welches Loch. Mich kann Mann nehmen, wie Mann will und ich werde absolut nichts dagegen haben. Für diese Qualität zahlt meine Kundschaft einen sehr annehmbaren Preis. Was ich gar nicht mag Auch wenn ich fast offen für alles bin, existieren dennoch Grenzen, die ich unter keinerlei Umständen überschreiten möchte, für kein Geld der Welt. Dazu zählt der Sex mit Exkrementen, harte Schläge und Perversionen wie Kindersex. Dafür bin ich mir einfach zu schade und moralisch sind einige Sachen einfach nicht vertretbar. Ich denke, dass die meisten Menschen dies einsehen und genauso denken. Wer anders denkt, ist in meinen Augen einfach nicht der Rede wert und sollte echt mal mit dem Gedanken spielen sich psychologisch beraten zu lassen. Sowas muss unbedingt auskuriert werden. Also Leute, ab zum Seelenklempner! Der Grund für diesen Blog Ich bin von Natur aus genauso mitteilungsbedürftig wie großbusig. Leider kann ich im privaten Umfeld nicht über meinen Job reden und nutze deshalb diesen Blog dazu meine Erlebnisse und Erfahrungen zu schildern und sie euch mitzuteilen. Gerne könnt ihr mit mir Kommunizieren, eure Meinung kund tun und mir Vorschläge geben, was ich an meinen Texten verbessern könnte. Gerne gehe ich auf eure Wünsche ein und verbessere mich. Der zweite Grund ist, dass ihr mal seht, was ich so alles als Escort Dame erlebe, damit ihr meinen Beruf besser nachvollziehen könnt.
9.11.12 21:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung